Boden-Intarsien Weltquartier

Boden-Intarsien Weltquartier Hamburg

Das Wilhelmsburger Weltquartier mit seiner interkulturellen Bewohnerschaft (ca. 2.000 Menschen aus 30 Nationen) und einmaligen Lage auf den Elbinseln stand im Fokus der Internationalen Bauausstellung Hamburg 2006 bis 2013. Der Weimarer Platz sowie die umgebenden Wohnquartiere bildeten einen der Schwerpunkte der Revitalisierung.

Einige Elemente der Platz-Umgestaltung nehmen Bezug zur Internationalität von Wilhelmsburg, so z.B. der "Walk of Culture": in einer interkulturell besetzten Handarbeitsgruppe wurden in einem Wettbewerb Strick- und Häkelmuster aus unterschiedlichen Regionen der Welt zusammen getragen und prämiert. Einige Muster wurden digitalisiert, daraus Matrizen entwickelt, die wiederum die Herstellung besonderer Betonplatten ermöglichten, in denen die verschiedenen Muster als Relief erkennbar sind. Die farbigen Platten bilden ein Mosaik im Plattenbelag, der in drei Graunuancierungen verlegt wurde. Jede Platte ist mit dem Namen der Handwerkerin versehen.

 

 

 

Versteckete Bilder