Sitzbänke Weltquartier

Sitzbänke Weltquartier

Das Wilhelmsburger Weltquartier mit seiner interkulturellen Bewohnerschaft (ca. 2.000 Menschen aus 30 Nationen) und einmaligen Lage auf den Elbinseln stand im Fokus der Internationalen Bauausstellung Hamburg 2006 bis 2013. Der Weimarer Platz sowie die umgebenden Wohnquartiere bildeten einen der Schwerpunkte der Revitalisierung.

Im Bereich des Platzes entstanden unterschiedliche Sitzmöglichkeiten: Teile des Paravents - eine räumliche Abgrenzung zu den angrenzenden privaten Freiflächen - werden aus langgestreckten Holzbänken mit überdimensionierten Rückenlehnen gebildet, die Schutz im Rücken bieten und auf den Platz ausgerichtet sind. Ebenfalls Teile des Paravents sind hölzerne Tisch-Bank-Kombinationen, die gerne als Treffpunkt und für Picknicks genutzt werden. Zudem gliedern sehr lange Betonblöcke den Platz, die teilweise mit Holzauflagen und Rückenlehnen versehen sind und auch die Pflanzbeete einfassen.

 

 

 

Versteckete Bilder