Weltkugel Weltquartier

Weltkugel Weltquartier Hamburg

Das Wilhelmsburger Weltquartier mit seiner interkulturellen Bewohnerschaft (ca. 2.000 Menschen aus 30 Nationen) und einmaligen Lage auf den Elbinseln stand im Fokus der Internationalen Bauausstellung Hamburg 2006 bis 2013. Der Weimarer Platz sowie die umgebenden Wohnquartiere bildeten einen der Schwerpunkte der Revitalisierung.

Einige Elemente der Platz-Umgestaltung nehmen Bezug zur Internationalität von Wilhelmsburg, so z.B. die Weltkugel: als Symbol für die vielen verschiedenen Nationen steht sie als bespielbares Objekt auf dem Weimarer Platz. Zusammen mit dem Holzbildgestalter Tilman Stachat aus Berlin wurde eine angeschnittene Weltkugel aus Eichenbögen entwickelt, die mit Stahlfüßen in einem Sandbereich verankert ist. Als Fallschutz und zum Klettern wurde eine Hängematte eingespannt. Die Weltkugel ist zum beliebten Treffpunkt geworden.

 

 

 

Versteckete Bilder